WordPress Zeilenumbruch – So geht es!

Ich ärger mich immer wieder, dass man in WordPress den Zeilenumbruch nicht einfach mit eine <br /> darstellen kann.

Die einfache Lösung, damit es einen Zeilenumbruch in WordPress gibt, einfach folgendes im Text-Editor eingeben

 <br class="clear" />

Mehrere davon hintereinander sorgen dann auch für einen längeren Abstand. Probiert es einfach aus!

Veröffentlicht unter Tipps, Wordpress
13 Kommentar auf “WordPress Zeilenumbruch – So geht es!
  1. Matt G sagt:

    Ich habe jetzt eine gute halbe Stunde mit Worpress gekämpft. DANKE!!!

  2. Karin sagt:

    Oder in der Datei style.css beim jeweiligen Theme ungefährt bei Zeile 171 ändern in:

    p {
    margin-bottom: 0px;
    }

    Dann ist einmal Enter ein Zeilenumbruch – ein für allemal :-;

    • Lorenz sagt:

      Hallo!
      Nach ewiger Suche und zahllosen Tests habe ich den Vorschlag von Arne “ “ ausprobiert und tatsächlich funktioniert einwandfrei. Jedoch bedeutet dies natürlich erhebliche Mehrarbeit, immer diese Schnipsel einfügen zu müssen.

      Dein Vorschlag habe ich ebenfalls ausprobiert, also den Code mit 20 px, also

      p {
      margin-bottom: 20px;
      }

      im Stylesheet (style.css) eingefügt und leider funktioniert es nicht. Ich bin Anfänger, vielleicht habe ich ja etwas vergessen!

      Woran kann das liegen? Ich benutze übrigens das Theme „Nirvana“

      Danke für die Antwort!
      LG Lorenz

  3. 1000 Dank für den Fragesteller und den Antwortgeber. Was für eine Erleichterung … das Gefriemel hat ein Ende.

  4. Endlich ein Ansatz der tatsächlich zum gewünschten Erfolg führt.
    DANKE für dieses Weihnachtsgeschenk!!!

    Ein Weihnachtsfest nach persönlichem Gusto und einen Jahreswechsel in ein erfülltes und zufriedenes Jahr voller Gesundheit wünscht

    Steinbeis-Transfer-Institut BMI
    Wolfgang Natzke
    Institutsleitung

  5. Marc sagt:

    Vielen Dank für die Info!!!!

    Kann auch noch jemand sagen, wie ich im Customizer über einen ähnlichen Code einen Teil eines Textes farblich verändere?

  6. Hanninio sagt:

    Gott segne dich, endlich haha

  7. Gunther sagt:

    Danke, sehr hilfreich!

  8. danke dir!! Nach der Lösung habe ich schon ewigkeiten gesucht! immer und immer wieder hatte ich im Backend eingegeben und mich geärgert dass nix zu sehen war. Dein Code funzt endlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*