Powerpoint Blur

Ihr habt eine wichtige Präsentation und baut dafür Bilder ein. Generell kein Problem, das kann man ja ganz schnell machen.

Wie sieht es aber aus, wenn ihr bestimmte Teile des Bildes unkenntlich machen wollt? Seien es Gesichter von bestimmten Personen, eure Login-Name auf einem Screenshot oder bestimmte Daten im Bild, die einfach nicht für jeden ersichtlich sein sollen.

Mit der eingebauten Blur-Funktion bei PowerPoint ist es ganz einfach einen Blur Effekt zu schaffen.

Grafik verwischen – Und so geht der Blur Effekt:

  1. Ihr wählt das Bild in Powerpoint aus
  2. Ihr klickt auf „Format“ in den Reitern oben
  3. Dort wählt ihr links „Künstlerische Effekte“ aus
  4. In der zweiten Zeile ganz rechts gibt es „Weichzeichnen“ als Einstellung
  5. Weichzeichnen anklicken und voilà ihr habt den Blur Effekt auf dem Bild

Blur Powerpoint Beispiel

Tipp: Wollt ihr nur einen Teil eures Bildes weichzeichnen, dann macht ihr noch vor dem Blur-Effekt eine Kopie des Bildes, schneidet diese zurecht („Zuschneiden“ heißt die Funktion, die ihr auch im „Format“ Reiter findet) und legt diesen Teil genau über das Bild. So kann die eine Fläche weichgezeichnet verschwommen sein und die andere Fläche ganz klar bleiben.

 

Veröffentlicht unter Powerpoint, Tipps
2 Kommentar auf “Powerpoint Blur
  1. Lynn sagt:

    Ist dieser Effekt auch nur in bestimmten Bereichen eines Bildes möglich?

    • Hi Lynn, das ist der Tipp im Text unter dem Bild:
      Eine Möglichkeit wäre es das Bild zu duplizieren, dann das Duplikat auf den zu blurrenden Bereich zuschneiden und diesen Bereich dann genau über das andere Bild zu legen. Dann kann der Bereich geblurred werden und das eigentliche Bild bleibt normal.
      Probier es mal aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*