AdWords Modifizierer – Mit Excel Modified Broad Match Listen erstellen

Heute beginnen wir mit einem hilfreichen Excel Tipp für alle, die in Google AdWords den zusätzlichen Match Type „Modified Broad Match“ einbuchen wollen.

Meist hat man in seinem Konto Broad-Keywords und möchte diese nun als Modified Broad Match (dt. Modifizierer) einbuchen. Vor jedes einzelne Wort muss dann ein „+“-Zeichen gesetzt werden. Das ist natürlich sehr aufwändig, wenn man das per Hand machen muss. Einfacher geht es mit Excel!

Kopiert einfach eure Anzeigengruppe aus dem AdWords Editor in Excel und wendet folgenden Code an:

Der Excel Modified Broad Match Formel

Ihr macht einfach neben der Spalte mit euren Keywords eine neue Spalte und hier kommt folgender Code rein

=WECHSELN("+"&C1;" ";" +")

C1 steht dabei für das Feld mit dem jeweiligen Keyword, welches „+“-Zeichen bekommen soll.

Dieser Excel-Tipp hat mir schon einiges an Zeit gespart beim Arbeiten mit „Modified Broad Match“ Keywords. Denn jetzt muss man nur noch die neuen Keywords in zusätzlichen Anzeigengruppen über den AdWords Editor hochladen und schon hat man seine Modified Broad Match Keywords. Probiert es einfach aus!

P.S.: Falls du jetzt gar nicht weißt, was bei AdWords der Modifizierer ist und worüber wir hier eigentlich reden, dann schau dir diesen Artikel an

Update 2016: Früher stand hier als Code =VERKETTEN(„+“;WECHSELN(C1;“ „;“ +“)) Der neue ist aber noch etwas kürzer und daher besser.

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter AdWords, Tipps
2 Kommentar auf “AdWords Modifizierer – Mit Excel Modified Broad Match Listen erstellen
  1. Daniel Linke sagt:

    Sehr schöner Tipp… hab nie die Zeit gefunden nach einer entspannten Lösung wie dieser zu suchen.

    Danke

  2. Uli sagt:

    Super, vielen Dank. Hat mir viel Zeit erspart!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*